Informationsveranstaltung

„Vererben oder vielleicht (Zu-)Stiften?

Den Nachlass regeln und Klarheit schaffen.“

Am Dienstag, den 9. November 2021 um 17:00 Uhr ist die finanzielle Vorsorge Thema in der Rohrmeisterei Schwerte, Ruhrstr. 20. „Viele Menschen schieben die Planung ihrer Vorsorge – und das betrifft auch die Regelung ihres Nachlasses –  vor sich her. Doch wenn Sie sicherstellen wollen, dass Ihr letzter Wille so umgesetzt wird, wie Sie es sich wünschen, ist es notwendig, Ihren Nachlass zu Lebzeiten zu regeln “, so Dorothee Koch, Leiterin der Hospiz-Akademie Schwerte.

Vererben? Stiften? Oder was ganz Anderes? Welches Modell passt zu mir? Was ist das richtige Konzept für meine Vermögensnachfolge? Wie gehe ich verantwortlich mit meinem Vermögen um? Was muss ich tun, damit mein hinterlassenes Vermögen so verwendet wird, wie ich es mir wünsche? Wie muss ich meine Vermögensnachfolge regeln, damit es im Erbfall nicht zu Streitfällen kommt?

An diesem Nachmittag informieren Mitarbeiter der Sparkasse Schwerte und der Volksbank Schwerte über wichtige Aspekte des Vererbens und Stiftens und beantworten Ihre Fragen.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

In der Rohrmeisterei gilt die 3G-Regel. Bitte bringen Sie zum Termin einen Impfnachweis, eine Genesungsbescheinigung oder einen negativen Corona-Test (max. 24 Stunden, kein Selbsttest) sowie ein amtliches Ausweispapier mit.

 

Menü